Seit ich an Weihnachten gestartet bin sind bereits 200 Tage vergangen. Ich bin nach wie vor gesund, erkundungsfreudig,  und freue mich an jedem neuen Tag. Ich durfte schon ganz viele Interessante Leute kennenlernen und habe schon sehr viel erlebt und gesehen. Das Reisen macht sehr viel Spass.

Damit all diese Erlebnisse zustande gekommen sind möchte ich aber vielen Leuten danken!

Es ist toll dass ich auf eine breite Unterstützung zählen kann, das schätze ich sehr! Beim Ausbau meines Campers wurde ich vom Schreiner Fischer & Frey grosszügig unterstützt. Damit ich die Kälte von -32 Grad  gut überstand baute mir die Garage Graf die Standheizung ein und die Firma Init gab einen grosszügigen Beitrag an die Anschaffungskosten. Damit die Homepage immer aufgestalltet ist und mit Bildern gefüllt werden kann verdanke ich der Pianezzi-Leuchten und dem online Licht-Shop. Die Schlüsselanhänger mit meiner Webadresse von der Firma Gravura sind der absolute Hit und sehr begehrt.

Vor der Abfahrt in den Skandinavischen Winter wurde ich von vielen Freunden und Bekannten mit Lebensmitteln eingedeckt. Mit den Geldscheinen konnte ich mir einen Schneetöff mieten und viele kleine Dinge leisten die ich sonst nicht gemacht hätte. Das Grillen mit dem fantastischen Brändle Grillrost macht eine grosse Freude und die Leuchtturmkerze gibt immer ein warmes Licht. Die Knobelspiele bescherten mir lange Abende, oftmals aber ohne grossen Erfolg.

Unterwegs wurde ich oftmals zu Nachtessen eingeladen oder konnte mich bei Matthias und Ascha/Andreas wie zu Hause fühlen. Auch eine schöne Zeit hatte ich mit Martina im kalten Winter von Skandinavien. Auch die vielen weiteren Reise PartnerInnen waren eine Bereicherung, auch wenn der Abschied oftmals schwer war.

Der Grösste Dank geht aber an mein Team ohne das vieles schwieriger oder gar unmöglich wäre. In stundenlanger Arbeit aktualisiert mein Bruder meine Homepage und steht mit vielen Tipps und Tricks zur Verfügung. Meine Eltern sind mein Home-office und erledigen in der Schweiz die ganze „Bürokratie“. Es ist toll eine Familie zu haben die voll hinter mir steht und auf die ich zählen kann, vielen herzlichen DANK!

Von der Tierwelt konnte ich schon sehr viel sehen. Unzählige kleine und grosse Tiere erfreuten mich immer wieder. Nennenswert sind insbesondere meine Tiersichtungen von Kanada. Ich sichtete bisher 2 Biber, 3 Koyoten, 7 Elche, 4 Grizzlybären und sagenhafte 28 Schwarzbären! Die Elk (Wapiti) und Rehe habe ich so oft gesehen dass das Zählen nicht mehr möglich ist. Obwohl Halbzeit ist denke ich noch nicht ans umkehren, sondern fahre nun weiter in den Nord-Westen von Kanada und der USA.

 Einen weiteren Höhepunkt wird mitte August bis anfangs September meine Solotour auf dem Yukonriver sein. Knapp 700km Wildniss werde ich mit meinem Kajak und der nötigen Ausrüstung bewältigen.

Für den Sonntag den 4.9 ist eine Live Berichterstattung aus Dawson City auf DRS3 geplant. Die weiteren Reisepläne habe ich wieder einmal umgestellt. Ich werde nun mitte September doch nach Alaska reisen. Alaska tönt einfach viel zu verlockend für mich, das muss ich einfach erleben. Ich hoffe auf den Indiansummer und auf Nordlichter. Auch der Winter wird mich wieder einholen, denn die Einreise nach Kanada ist auf den 25.10 angesetzt.

Die Route zurück an die Ostküste ist noch nicht bestimmt und hängt von der Wetterlage ab. Der Rückflug ab Halifax ist am 23.1.2012.Die definitive Ankunft in der Schweiz wird am Samstag den 28.1.2012 sein. Wie ich die Rückkehr nach 400 Reisetagen und meinen 30. Geburtstag feiern werde ist noch unklar. Ich freue mich aber DICH an diesem Anlass begrüssen zu dürfen!

Das Fotoalbum wird laufen aktualisiert!
 zurück

home

weiter